MULTIDIMENSIONAL Jetzt


Wissen für das Leben auf der Neuen Erde
 

Der Lichtkörperprozess in der Endzeit

by Georgi Stankov Posted on July 12, 2018

Georgi Stankov


zuerst publiziert in Englisch als  Light Body Process in the End Times, am 15. Januar 2011

www.stankovuniversallaw.com

Übersetzt ins Deutsche von Ingrid und Otfried Weise, 12. Juli 2018

 

EINFÜHRUNG

Meine Analyse der esoterischen und gechannelten New Age Literatur seit Anfang der 90er Jahre hat gezeigt, dass es praktisch kein einziges kompetentes Buch über den Licht-Körper-Prozess (LKP) gibt, den ich durchlebte, seit ich 1999 in die intensivste Phase eingetreten war. Deshalb basiert alles, was ich in diesem Aufsatz schreibe, auf persönlichen Erfahrungen und ist in der neuen Allgemeinen Wissenschaftstheorie des Universalgesetzes gegründet, welche die neue Wissenschaft des Aufstiegs ist. Diese wissenschaftliche Theorie wird sich nach 2012 entfalten, wenn die Menschheit in die fünfte Dimension aufsteigt und ihr ein viel größeres Bewusstsein als heute zur Verfügung steht.

Es gibt wahrscheinlich zwei Gründe für diesen Mangel an Informationen, die ich vermute, aber nicht zweifelsfrei beweisen kann:

1) Es ist nicht beabsichtigt, dass viele inkarnierte Wesen durch den individuellen LKP (kosmischer Aufstieg) gehen, der extrem anstrengend und körperlich erschöpfend ist. Nur sehr wenige Persönlichkeiten werden die Ausdauer haben, alle Qualen des LKP so lange zu überstehen, in meinem Fall mehr als 12 Jahre in der letzten und intensivsten Phase ohne eine einzige Pause. Es wäre unmenschlich.

2) Die meisten entwickelten Seelen werden ohnehin die drei Tage der Stasis am 21. Dezember 2012 durchlaufen und automatisch auf die unteren Ebenen der 5. Dimension aufsteigen (planetarischer Aufstieg), wobei immer noch eine gewisse Körperlichkeit erhalten bleibt.

Wenn ich gewusst hätte, wie anstrengend der individuelle LKP ist, hätte ich nie meine Zustimmung gegeben. Wie ihr seht, ist es immer die Dummheit und der Mangel an Wissen des inkarnierten Wesens, welche die Seele die meiste Zeit benutzt, und nicht nur die dunklen ahrimanischen Kräfte aus der vierten astralen Dimension. Nur das Ergebnis unterscheidet sich. Aus diesem Grund würde ich niemandem raten, mit dem individuellen LKP mit der gleichen Intensität zu beginnen, wie ich es getan habe. Diese Aussage ist eine unverzichtbare Einführung in den LKP.

Allerdings muss ich hier präzisieren. Alle reifen und alten Seelen (inkl. Indigo- und Kristallkinder) sind bereits auf die eine oder andere Weise im LKP. Die meisten der derzeit gechannelten Nachrichten behandeln die Anfangsphasen dieses Prozesses aus vielen verschiedenen Blickwinkeln. Ich bin sicher, dass sich die meisten Leser dieses Aufsatzes schon lange in dieser Phase befinden. Die Tatsache, dass sie am LKP interessiert sind, ist ein klares Indiz für ihre Entwicklung.

DIE GRUNDLEGENDEN  PHASEN DES LKP

Die Anfangsphase ist aus psychologischer und mentaler Sicht die schwierigste, weil sie zwei Prozesse auslöst, die in der Geschichte der Menschheit nicht sehr verbreitet waren und nur von wenigen Adepten erlebt wurden. Nun ist dies eine Massenbewegung unter den Lichtarbeitern geworden. Das ist der neue Aspekt unserer Zeit.

Dieser Prozess wird durch die massiven Hochfrequenzwellen unterstützt, welche die Erde seit 10-15 Jahren überfluten und die Verlagerung der Erde und der Menschheit in die 5. Dimension vorbereiten.

1) Das Wesen muss sein Ego der Seele übergeben. Das ist die ergreifendste Erfahrung, die jeder Mensch auf Erden machen kann, da sie der gesamten bisherigen menschlichen Erfahrung widerspricht. Glücklicherweise hat sich die kollektive Haltung zu diesem Thema in den letzten Jahren entwickelt, und man kann nun mehr Verständnis aus seiner Umgebung erfahren. Das macht den Prozess etwas einfacher.

Praktisch muss das Wesen alle alltäglichen Anstrengungen und Aktivitäten aufgeben und der inneren Stimme der Seele folgen, die nun vorherrschend wird. Der Grund dafür ist, dass jedes Bemühen, den Anforderungen der Gesellschaft gerecht zu werden, einen Anpassungsprozess an die niederfrequenten, psycho-mentalen, angstbasierten kollektiven Überlebensmuster (Selbsterhaltungsmuster) verlangt, die in der heutigen Gesellschaft herrschen, und das steht im Widerspruch zu dem, worum es bei LKP geht.

Außerdem ist die heutige Gesellschaft dem Untergang geweiht und wird in den nächsten zwei Jahren völlig verschwinden, warum also weiterhin nach deren Forderungen funktionieren. Indem man das Ego dem Höheren Selbst übergibt, muss man einen uneingeschränkten Glauben an seine Seele haben und ihr erlauben, seinen persönlichen Plan zu gestalten: trotzdem kann das Wesen die weitsichtigen Entscheidungen der Seele nicht immer verstehen.

Wenn das Wesen gegen die Entscheidungen der Seele kämpft, wird es viele unangenehme Situationen erleben, bis es sich schließlich beugt. Je weniger man gegen die Führung der Seele ankämpft, desto leichter und reibungsloser wird der Alltag.

Ich spreche jetzt aus meiner persönlichen Erfahrung. In dieser Hinsicht hatte ich in meiner Jugend ein gutes Training, da ich Anfang der 70er Jahre in Bulgarien ein Dissident war (siehe Bio in “Über den Autor”); Bulgarien war damals eine repressive kommunistische Diktatur, so dass ich alle Bindungen zur Gesellschaft abbauen musste. Diese Haltung habe ich mir für den Rest meines Lebens bewahrt. Aber das ist nur ein Teil dessen, worum es hier geht.

Es gibt so viele fehlerhafte Verhaltensmuster, die das Wesen seit frühester Kindheit verinnerlicht hat, die nun im LKP hinterfragt und in den meisten Fällen abgestellt werden müssen. Das Aufgeben des Egos ist kein einmaliges Ereignis, sondern ein langwieriger Prozess. Es braucht Zeit, um niederfrequente, angstbasierte Überlebensmuster zu beseitigen und durch vorurteilsfreie zu ersetzen.

Physiologisch gesehen dauert es mindestens einen Monat, ein altes Verhaltensmuster zu ändern, indem man die richtigen neurologischen Pfade im Gehirn etabliert, um ein neues Muster zu unterstützen. Aber das alte Muster ist immer noch vorhanden und verblasst nur sehr langsam, so dass es einen Zeitraum gibt, in dem beide antagonistischen Muster nebeneinander existieren. Das ist der psychologische und emotionale Konflikt, den nicht nur jedes Wesen auf der Erde, sondern auch die Menschheit in der Dualität von 3d-Raum-Zeit erlebt. Dies ist ein riesiges astral-neurologisches Thema, das über das Ziel dieses Aufsatzes hinausgeht.

Alle Kriege, Schlachten und andere Gräueltaten auf der Erde sind äußere Projektionen dieses inneren Kampfes von Ideen, die nicht in den mentalen und emotionalen Körpern des Einzelnen gelöst werden können, und stattdessen als soziale Konflikte in der Außenwelt ausbrechen.

Da menschliche inkarnierte Wesen gezwungen sind, ihre Glaubensmuster laufend zu ändern, um in einer sich ständig wandelnden Welt zu überleben, ist ihre Unfähigkeit, diesen inneren energetischen Streit zwischen neuen und alten Mustern innerhalb der psycho-mentalen Grenzen der menschlichen Persönlichkeit zu lösen, und sie stattdessen als äußere, mehrjährige Konflikte zu erleben, der deutlichste Indikator für den niedrigen Grad der geistigen Evolution der heutigen Menschheit. Diese Haltung, die derzeit das gesellschaftliche und politische Leben auf diesem Planeten dominiert, muss sich in den nächsten zwei Jahren dramatisch ändern.

Aus diesem Grund ist eine zu starke Beteiligung an esoterischen Auseinandersetzungen, in denen sich viele Lichtarbeiter gerne ergehen, nichts anderes, eher genau das Gleiche. Das ist nicht der Weg der spirituellen Evolution. Aus diesem Grund strebt ein wahrer spiritueller Lehrer nie danach, zahlreiche Schüler zu haben, weil er es vorzieht, sie alle zu Meistern zu machen, damit er die spirituelle Diskussion mit erhöhten Wesen genießen und etwas Neues von ihnen lernen kann. Das ist wahre Ermächtigung anderer Wesenheiten, die nur ein Aspekt bedingungsloser Liebe ist, frei von jeglicher Manipulation.

Nur ein Lehrer, der geistige Mängel hat, gibt sich seiner Rolle als Guru hin, denn er braucht die Co-Abhängigkeit seiner Schüler, die ihm mit ihrer Hingabe die fehlende Kraft geben, mit der er seine Mängel vertuschen kann. Das sind die vielen versteckten Fallen, die jedes Wesen vermeiden muss, nachdem es sich entschieden hat, den einsamen Weg des individuellen Aufstiegs und des LKP zu gehen.

Darüber hinaus gibt es viele intellektuelle Ideen in der Gesellschaft, die ein Individuum nicht ablehnen oder überwinden kann. Insbesondere spreche ich von allen wissenschaftlichen Ideen, die unsere technologische Gesellschaft dominieren und jeder Vorstellung von Transzendenz zuwiderlaufen.

Die moderne empirische Wissenschaft lehnt beispielsweise die Existenz der Seele unverblümt ab. Um die führende Rolle der Seele zu akzeptieren, muss das Wesen daher die gegenwärtige Wissenschaft ablehnen. Aber wie ist dies möglich, wenn es sich in den Wissenschaften nicht auskennt? Hier treffen wir auf das grundlegende Dilemma der heutigen Menschheit und insbesondere aller Lichtarbeiter.

Sie folgen korrekt der inneren Stimme ihrer Seele, sind aber nicht in der Lage, unwiderlegbare Beweise für deren Existenz vorzulegen. Der “Gottesbeweis” ist seit der Antike das zentrale Anliegen aller Theologen und Philosophen, die alle gescheitert sind (lest alle meine wissenschaftlichen Bücher über Neue Gnosis). Also, wie haben die Individuen die Kraft, der Verführung der empirischen Wissenschaft zu widerstehen und an ihre Seele zu glauben?

Beachte, dass die gegenwärtige Beschäftigung der meisten Lichtarbeiter mit dem so genannten “Ersten Kontakt” nichts anderes ist, als ein Symptom ihrer Unfähigkeit, der Existenz ihrer Seele voll zu vertrauen; daraus resultiert – aus Angst, Zweifel usw. – die Notwendigkeit von externen Beweisen, die unweigerlich die gegenwärtige empirische Wissenschaft als Tarnung und Hindernis für wahres Wissen beseitigen werden, indem die Lichtarbeiter die Existenz hoch entwickelter Zivilisationen im unendlichen Universum beweisen.

Dieses Ereignis wird automatisch die Evolutionstheorie und den Großteil der aktuellen Wissenschaft ablehnen – zum Beispiel durch den Nachweis der Existenz von energetischen Ebenen jenseits der elektromagnetischen Raumzeit (Photonen-Raumzeit), welche die experimentelle Wissenschaft derzeit nur messen kann (siehe meinen Artikel über freie Photonenenergie).

Mit dieser Aussage vernachlässige ich bewusst die Tatsache, dass die Geheimdienste in vielen Ländern Kontakte zu den Greys und den Reptiloiden haben und einige rohe Technologien entwickelt haben, die astrale Energien aus der vierten Dimension nutzen. Ich spreche hier über die aktuellen wissenschaftlichen Dogmen, die das kollektive menschliche Denken bestimmen und die Verbreitung wahrer spiritueller Ideen verhindern.

Der Minderwertigkeitskomplex der meisten Lichtarbeiter gegenüber der Wissenschaft ist viel tiefer und grundsätzlicher, als viele zugeben möchten und bestimmt oft ihr irrationales Verhalten auf der unterbewussten und bewussten Ebene. Das wird ein großes psychologisches Problem sein, das sie in den nächsten zwei Jahren vor dem Aufstieg überwinden müssen.

Wie ihr seht, ist die Übergabe des Egos an die Seele die Haupthürde, die man überwinden muss, bevor der individuelle LKP wirklich beginnen kann.

Die meisten Ideen, die ich oben ausgeführt habe, werden von der linken Gehirnhälfte übertragen. Im Wesentlichen sind es angstbasierte Muster und Überzeugungen, die beseitigt werden müssen, bevor die höherfrequenten Ideenmuster der Seele in die mentalen und emotionalen Felder/Körper der inkarnierten Wesenheit einströmen können. Beachtet, dass der Aufstieg in erster Linie ein “Abstieg” des Höheren Selbst (Kausalkörper) in den physischen Körper ist, und zwar in die vier Körper – biologisch, (nieder-)mental, emotional und ätherisch (astral). Dieser Prozess lässt sich mit Hilfe der aktuellen Wellentheorie leicht nachvollziehen (siehe Artikel “Energetische Gradienten” und mein letztes Buch “The Cosmic Laws of Creation and Destruction“).

2. Die zweite Hürde, die das inkarnierte Wesen überwinden muss, sind die energetischen Fehlfunktionen der vier Körper/Felder, wie bereits oben erwähnt.

Der erste und wichtigste Prozess ist die Öffnung des 4. Herzchakras (emotionales Zentrum). Dieses Chakra ist bei den meisten Wesenheiten blockiert, und aus diesem Grund sind die meisten von ihnen nicht in der Lage, bedingungslose Liebe zu erfahren. Die meisten Probleme, die Lichtarbeiter heutzutage haben oder in ihren gechannelten Botschaften besprechen, sind auf diese Blockade und das allmähliche Öffnen des 4. Herzchakras zurückzuführen.

Die überwiegende Mehrheit der menschlichen Wesen hat diese Probleme nicht, weil ihr Herzchakra geschlossen ist und dies in vielen von ihnen auch so bleiben wird. Allein aus diesem Grund werden sie nicht aufsteigen. Der Vorteil eines geschlossenen Herzchakras ist, dass man nicht mit den vielen psycho-emotionalen Problemen fertig werden muss, mit denen die meisten Lichtarbeiter derzeit konfrontiert sind, während sie ihre persönlichen Schlacken aus ihrer Vergangenheit und derjenigen der Menschheit reinigen.

Die Öffnung des 4. Chakras ist mit der bewussten Erfahrung verschiedener Angstmuster verbunden, welche die psycho-mentale Struktur des inkarnierten Wesens prägen. Diese Ängste werden in den Zellen, in der DNA, von der Seele codiert und beeinflussen das menschliche Verhalten auf eine tiefe und unsichtbare Weise, solange das vierte Chakra geschlossen ist. Sie sind sozusagen die “Pavlovschen Reflexe” der inkarnierten Wesenheiten.

Dies ist der grundlegende energetische Mechanismus, den die dunklen Ahriman-Kräfte der Anunnaki und der Reptiloiden aus der 4. astralen Dimension in der aktuellen Endzeit nutzen, um das angstgetriebene Verhalten der meisten inkarnierten menschlichen Wesen zu manipulieren.

Die Blockade des Herzens ist ein ebenso altes Thema wie die Religion – man muss den Begriff “Verstockung des Herzens” gehört haben, der seit dem frühen Christentum ein großes Thema unter den Gläubigen ist. Bitte beobachtet die Menschen um euch herum und ihr werdet leicht den Unterschied im Verhalten zwischen Wesen mit geschlossenem und geöffnetem vierten Chakra finden.

Hier werde ich euch einige technische Informationen zur Öffnung des 4. Chakras geben, die ihr in keinem anderen Buch zu diesem Thema finden werdet.

Wie ihr vielleicht wisst, ist dieses Chakra mit der Thymusdrüse verbunden. Dieses Organ befindet sich vor der Lunge und ist bei den meisten Menschen rudimentär – es ist überhaupt nicht entwickelt. Wenn sich das 4. Chakra zu öffnen beginnt, beginnt die Thymusdrüse zu wachsen. Zu einem späteren Zeitpunkt kann dies sogar per CT (Computertomographie) festgestellt werden.

Das Wachstum der Thymusdrüse ist mit Brustschmerzen, Asphyxie (Erstickungsanfällen), akuten Anfällen schwerer Bronchitis und Lungenentzündung verbunden, die von den meisten Ärzten, die keine Ahnung von LKP und Aufstieg haben, fälschlicherweise als Grippe oder normale Lungenentzündung diagnostiziert werden. Das am meisten störende Symptom ist jedoch die Herzrhythmusstörung, die auf die Anpassung der Herzregulation an die neuen, kraftvollen astralen Energien zurückzuführen ist, die nun nach Öffnung des 4. Chakras ungehindert durch den physischen Körper fließen. Diese Arrhythmie kann 6 Monaten bis zu einem Jahr dauern.

Als ich 2001 zum ersten Mal in meinem Buch “Evolutionsprung der Menschheit” über dieses Symptom schrieb, war dieses Phänomen praktisch unbekannt. Inzwischen habe ich viele Freunde, die dieses Stadium betreten haben und über Arrhythmie klagen, die immer mit Angstausbrüchen verbunden ist, welche die geistige Situation des Wesens verschlimmern.

Sie laufen in der Regel zum Arzt und bekommen einen ß-Blocker oder ein Anti-Arrhythmikum verschrieben, welche die Mortalität erhöhen und den LKP behindern (siehe Band III). Deshalb ist es sehr wichtig, dass die Wesenheit genau weiß, was während des LKP vor sich geht und nicht seinen Ängsten erliegt, weil sie glaubt, krank zu sein und Ärzte aufsucht. Dies ist heutzutage ein großes Problem, das den LKP behindert.

Ich kann euch versichern, dass die vorübergehenden Arrhythmie-Episoden absolut harmlos sind und ohne Behandlung verschwinden, sobald die Öffnung des vierten Chakras abgeschlossen ist. Allerdings kann man ß-Blocker auch zeitweilig einsetzen, wenn solche Symptome auftreten. Der Vorteil eines ß-Blockers (vorzugsweise Metoprolol) ist, dass er gleichzeitig eine sedierende, beruhigende Wirkung hat und das akute Angstgefühl mildert, das mit einer LKP-induzierten Herzrhythmusstörung einhergeht.

Das ist ein großes Thema, das ich in diesem Aufsatz nur oberflächlich behandelt habe. Aber diese Information ist für jeden, der in diese Phase des LKP eintritt, extrem wichtig.

Nach meiner Beobachtung hat die Öffnung des 4. Herzchakras im Herbst 2009 viele Lichtarbeiter (reife und alte Seelen) erreicht und schreitet seitdem rasant voran. Im Jahr 2011 erwarte ich einen Höhepunkt der kardialen Symptome, verbunden mit der Öffnung dieses Chakras bei den meisten Lichtarbeitern und in der breiten Bevölkerung, da der Zustrom von Hochfrequenzwellen von der Zentralsonne unserer Galaxie im Prozess des Aufstiegs deutlich zunehmen wird.

Die meisten dieser Energien können nur durch das Herzchakra in den physischen Körper gelangen. Dies ist ein Schlüsselereignis im LKP in der Endzeit, das leider von den meisten Medien nicht wirklich diskutiert wird, zumindest nicht in einer Weise, die das Verständnis der Lichtarbeiter fördert. Es ist schade, denn dieses Problem ist von großer praktischer Bedeutung und existenzieller Dringlichkeit für die meisten Lichtarbeiter in der Endzeit, die eine gute professionelle Beratung in Bezug auf ihre klinischen Symptome benötigen, die sie nicht angemessen interpretieren können.

*

Sobald diese beiden Hürden überwunden sind, kann sich der LKP wirklich entfalten. Dies ist mit der Öffnung des 6. und 7. Chakras verbunden, die in den meisten Wesenheiten geschlossen sind.

Nur zu eurer Information: Bevor die Seele inkarniert, trifft sie eine Entscheidung über die energetischen Eigenschaften der inkarnierten Wesenheit. Eine sehr wichtige Entscheidung ist, welche Chakren die dominierenden sein sollen.

Wie ihr vielleicht wisst, sind Chakren energetische Rotationswellensysteme, die eine vermittelnde Rolle spielen und die höher frequenten, lebenserhaltenden astralen Energien des Kausalkörpers durch den ätherischen Körper in die elektromagnetischen Wellen des physischen Körpers übertragen. Auf diese Weise findet die unaufhörliche Regulation des biologischen Organismus zu jedem Zeitpunkt statt (siehe “Kosmische Gesetze der Schöpfung und Zerstörung” und “Evolutionsprung der Menschheit”).

Dies ist ein äußerst komplexer Prozess des Energieaustausches, der den heutigen Biowissenschaften nahezu unbekannt ist. Ich habe in meinem Buch “The General Theory of Biological Regulation” (Band III) einige wichtige Beiträge zum Verständnis dieses Prozesses gebracht. Es ist jedoch nicht notwendig, diese Theorie zu kennen, um mit dem LKP zu beginnen – dieses Buch ist für jene Wissenschaftler, die nicht durch den LKP gehen werden, sondern eine theoretische Vorstellung davon haben müssen, was derzeit auf der Erde geschieht, damit sie sich schließlich für den Aufstieg nach 2012 qualifizieren können.

Und jetzt kommt eine Information, die ihr vielleicht noch nicht gehört habt. Seid also aufmerksam!

Die Seele entscheidet, welche zwei Chakren in der Wesenheit dominant sein sollen – das bedeutet, dass die astrale Energie überwiegend durch diese beiden Chakren im Verhältnis von 70% zu 30% in den menschlichen Körper fließt.

In den meisten Wesenheiten sind nur die unteren drei Chakren dominant: Das 1. Chakra (unterstes Chakra, instinktives Zentrum) ist mit den Nebennieren verbunden, wo sich die Adrenalin-/Noradrenalinproduktion befindet. Dieses Chakra ist verantwortlich für die Aktivierung der selbsterhaltenden Instinkte (Überlebensmuster) der Wesenheit.

Das 2. Chakra (Sexualzentrum, Geschlechtsorgane); und das 3. Chakra (Kraftzentrum), das mit der Leber, Bauchspeicheldrüse und Magen verbunden ist, sind für den Ausdruck der Lebenskräfte der Wesenheit in der dreidimensionalen, materiellen Realität auf diesem Planeten verantwortlich. Diese Chakren sind in den meisten jungen Seelen, welche die Mehrheit der heutigen Bevölkerung ausmachen, gut entwickelt (für weitere Informationen siehe “Evolutionsprung der Menschheit” und den Artikel “Aufstieg 2012 – Das laufende Szenario“).

Die Dominanz der unteren Chakren in der breiten Bevölkerung lässt sich am irrationalen Verhalten der meisten menschlichen Wesen beobachten, das in den nächsten zwei Jahren seinen Höhepunkt erreichen wird. Es wird für jeden erleuchteten Betrachter leicht zu erkennen sein, welche Wesenheiten in seiner Umgebung ausschließlich von ihren unteren Chakren aus agieren und reagieren, weil ihre oberen Chakren geschlossen sind, und welche Wesen sich von ihrem geöffneten vereinigten Chakra aus verhalten, wie ich unten erläutern werde.

Das 5. intellektuelle Chakra (Schilddrüse) wird derzeit bei einer wachsenden Zahl von Menschen als dominant ausgewählt – daher die große Zahl von Wissenschaftlern heutzutage, die die Zahl aller Wissenschaftler, die jemals in der Vergangenheit gelebt haben, übersteigt.

Das 6. spirituelle Chakra (Hypophyse, Hirnanhangdrüse) und das 7. ekstatische Chakra (Epiphyse, Zirbeldrüse) sind in den meisten Wesenheiten bei der Geburt geschlossen (mit Ausnahme der Kristall-Kinder nach 2000).

Dies ist die eigentliche Blockade der inkarnierten Persönlichkeit durch das Höhere Selbst und der Grund für den Mangel an medialen Fähigkeiten und Spiritualität bei den meisten Menschen auf der Erde. Sie ist die eigentliche Ursache für den sogenannten “Schleier des Vergessens” (Amnesie).

Der Grund für diese gemeinsame energetische Fehlfunktion ist die Notwendigkeit für das inkarnierte Wesen, sich auf das 3D-Leben auf der Erde zu konzentrieren und in der Illusion zu leben, dass es ein getrenntes Wesen ist.

Wenn der LKP wirklich beginnt, müssen diese beiden Chakren erst einmal geöffnet werden, damit die beiden Drüsen zu wachsen beginnen. In der esoterischen Literatur werden diese beiden oberen Chakren als “drittes Auge” bezeichnet, indem sie in einem funktionalen Begriff zusammengefasst werden. Das ist nicht ganz falsch, denn sie arbeiten in einer koordinierten Art und Weise.

In einem späteren Stadium kann die Hypertrophie (Organvergrößerung) der beiden Hirndrüsen durch CT nachgewiesen werden, und dies ist ein unwiderlegbarer Beweis für den Fortschritt des LKP und die Existenz Höherer Schöpfungsreiche (wissenschaftlicher Gottesbeweis).

Wenn das 4. Chakra vollständig geöffnet ist, umfasst es die unteren drei Chakren und bringt sie in Einklang mit den drei oberen Chakren, die intellektuelle (5. Chakra), inspirative (6. Chakra) und ekstatische (7. Chakra) Energien übertragen. Auf diese Weise entsteht ein vereinigtes Chakra, das sich mit viel größerer Geschwindigkeit dreht und in der Lage ist, viel mehr Energie und solche höherer Frequenzen  in die vier Körper des inkarnierten Wesens zu übertragen.

Dies führt automatisch zur Beseitigung vieler lokaler Blockaden und angstbasierter, schwingungsarmer Muster nach den Gesetzen der konstruktiven und destruktiven Interferenz, wie in meinem letzten Buch “The Cosmic Laws of Creation and Destruction” erläutert.

Der Bau eines einheitlichen Körperchakras ist ein Eckpfeiler des LKP. Wenn dieses Stadium erreicht ist, hat sich das Wesen vollständig für den Kosmischen Aufstieg (jenseits der 5. Dimension) qualifiziert. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der LKP beendet ist, da es in diesem Prozess keine Obergrenze gibt. Das Wesen kann weiterhin über die 5. Dimension hinaus aufsteigen, während es noch in einem physischen Körper wohnt.

Dieser Aspekt wird in esoterischen Kreisen nicht gut verstanden. Ein inkarniertes Wesen mag nach heutigen Maßstäben bereits in die 5. Dimension aufgestiegen sein, aber es kann immer noch in einem physischen Körper bleiben und seine Körperfrequenzen über diese Ebene hinaus erhöhen. In diesem Fall erreicht das Wesen nach der endgültigen Umwandlung seines physischen Körpers in einen Lichtkörper, die sechste bis achte Dimension und sogar darüber hinaus.

Wenn wir die Schwingungsebenen in Oktaven quantifizieren, dann kann der Lichtkörper eines aufgestiegenen Meisters auf der Erde über die 144er-Oktave der universellen Schöpfung hinaus schwingen, die auch die Oktave des kristallinen Gitters der aufsteigenden Erde ist. Er schwingt mit den Frequenzen der höchsten 5-dimensionalen Ebenen.

Das 144er-Gitter der Erde wird um ca. 93% vervollständigt, wenn im Herbst dieses Jahres das Sternenportal 11.11.11 eröffnet wird. Diese Schwingungsebene wird ausreichen, damit die Erste Welle der Aufgestiegenen Meister stattfinden kann.

Am letzten Sternenportal 12.12.12 wird das kristalline 144er-Gitter der Erde fertiggestellt, und dies wird den Massenaufstieg der Mehrheit der menschlichen inkarnierten Wesen auf der Erde auf die unteren Ebenen der 5. Dimension ermöglichen.

Es wird jedoch aufgestiegene menschliche Meister geben, die automatisch die 6. und höhere Dimension erreichen und mit der aufgestiegenen Menschheit in der unteren 5. Dimension aus diesen höheren Reichen kommunizieren werden, in denen es keine Notwendigkeit gibt, einen individuellen Lichtkörper zu haben, da der aufgestiegene Meister aus reiner Energie besteht und jederzeit alle denkbaren Lichtkörper nach eigenem Ermessen erschaffen kann.

Jetzt zurück zu den menschlichen Chakren!  Die Öffnung der beiden höheren Chakren und weiterer Chakren über dem menschlichen Körper (8. bis 14. Chakra) ebnet den Weg für den Eintritt höherfrequenter Energien aus der 5. und höheren Dimension, die mit verschiedenen Symptomen und spezifischen somatischen Erfahrungen verbunden sind. Es macht derzeit keinen Sinn, sie zu diskutieren. Wenn ein Wesen in diese Phase eintritt, können sie ausführlich ausgearbeitet werden, sonst wird eine solche Diskussion das Wesen nur unnötig unter Stress setzen und nur seine hypochondrischen Neigungen stimulieren.

Dies ist im Wesentlichen eine erste synoptische Einführung in den individuellen LKP.

Lasst mich an dieser Stelle noch einmal folgende letzte Bemerkung machen: Das Wesen kann keine Entscheidung über die Initiierung des LKP treffen, das kann nur die Seele – das heißt, der LKP des Individuums muss im Seelenvertrag stehen.

Die Wesenheit kann jedoch den geplanten individuellen LKP behindern, wenn sie nicht die richtige Einstellung entwickelt hat und ihn durch sein irrationales Verhalten und Denken ablehnt oder behindert. Allerdings kann nur das Wesen wissen, was in seinem persönlichen Seelenvertrag steht. Keine externe Person kann dies erkennen.

Daher ist es für jedes Wesen von großem Vorteil, über die energetischen Mechanismen des LKP – vorzugsweise wissenschaftlich korrekt, wenn auch populär formuliert – informiert zu sein. Schließlich geht es um Energie und nichts anderes.

Die Verinnerlichung dieser einfachen Tatsache beseitigt die meisten Ängste und emotionalen Unvereinbarkeiten, auf die jedes Wesen im Laufe des LKP unweigerlich stößt. In diesem Fall sind Entspannung, Meditation und vor allem eine gute Portion himmlischen Humors die beste Taktik, um den destruktiven Wahnsinn auf diesem Planeten auszugleichen und den LKP zu fördern.


Anfang 2011 habe ich diese E-Mail zu einem populärwissenschaftlichen Essay über den LKP überarbeitet, der erstmals im August 2011 auf dieser neuen Website veröffentlicht wurde.

Georgi Stankov