MULTIDIMENSIONAL Jetzt

Wissen für das Leben auf der Neuen Erde
 

... was die Welt im Innersten zusammenhält

Schon als Jugendlicher erfüllte mich der Wunsch, herauszufinden, was die Welt im Innersten zusammenhält, wie Johann Wolfgang von Goethe es formuliert hat. Jetzt, sechzig Jahre später wage ich eine Bilanz zu ziehen und zu zeigen, wie sich diese Frage für mich beantwortet hat.

Meiner inneren Neigung entsprechend absolvierte ich ein Studium der Fächer Chemie, Biologie, Geologie und nicht zuletzt der physischen Geographie, das ich mit Erfolg abschloss und danach an der Universität und bei der Geländearbeit vertiefte. Dies gestaltete sich sehr befriedigend, weil es damit verbunden war, 'alte' Kulturen - speziell in Vorderasien und Indien kennenzulernen. Trotzdem reifte schließlich die Gewissheit heran, dass ich meine eingangs gestellte Frage durch universitäre 'wissenschaftliche' Studien niemals würde beantworten können. Ich wandte mich deshalb dem inneren, spirituellen Weg 'der weißen Wolken' zu, den ich bis heute gehe und der mich täglich meinem Lebensanliegen näher bringt.

(Anspielung auf Bücher von Anagarika Govinda und OSHO).

Begriff Wahrheit äußerst dehnbar ist bis hin zu der Aussage, 'Wahrheit ist das, was wirkt'. Dieser Satz weist darauf hin, dass es jemanden geben muss, der etwas bewirken möchte und deshalb gewisse 'Wahrheiten' verkündet. Dieser Jemand kann ein spiritueller Meister sein, der dich zur Wahrnehmung deiner unsterblichen Seele und zu deren Sprache - der Intuition - führen möchte, so dass du schließlich unabhängig wirst von Behauptungen deiner Mitmenschen und ganz deine eigene Wahrheit lebst. Damit verbunden ist die Erkenntnis, dass es eine allgemein gültige Wahrheit gar nicht gibt.


Dieser Jemand kann jedoch auch ein Mensch sein, dem es nicht um dein Wohl geht sondern nur um seinen Eigennutz. Er wird deshalb solche Aussagen als Wahrheit deklarieren, mit denen er seine Machtgelüste befriedigen kann. Hier geht es zusätzlich auch um gut und böse und darum, dass du gemäß seiner Wahrheit leben sollst. Falls du das nicht willst, lädst du Schuld auf dich, die du sühnen musst. Weil die Menschen so verschieden veranlagt sind und durch ihre Erlebnisse unterschiedlich geprägt werden, gibt es viele unterschiedliche 'Wahrheiten', damit für jeden etwas dabei ist, was wirkt. Das hat darüber hinaus den großen Vorteil, dass sich die Menschen streiten, weil man ihnen gesagt hat, dass es nur eine Wahrheit gäbe, an die sich alle halten müssten. Der Clou dabei ist, dass dieser Jemand sich selbst niemals an diese 'Wahrheiten' halten muss, auch wenn er zuzeiten zu deiner Beruhigung den Anschein erweckt. Die gegenwärtige Klimahysterie und die künstlich erzeugte Gesundheits- und Wirtschaftskrise sind treffliche Beispiele, die zeigen, wie die Mächtigen dieser Welt durch ihre gekauften politischen Handlanger aufgrund von vermeintlichen Wahrheiten versuchen, ihre Macht weiter auszudehnen. Sie übersehen dabei jedoch, dass ihre Aussagen zunehmend nicht mehr wirken und deshalb falsch sind - was sie auch nachprüfbar nie waren.

In diesem Zusammenhang sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auch die sogenannten Wissenschaften diesem eingeschränkten Wahrheitsbegriff unterliegen und deshalb je nach Fach mehr oder weniger politisch gesteuert sind. Wenn du an einer Universität forschst und lehrst, hast du keine Freiheit. Es geht nicht darum, herauszufinden, 'was die Welt im Innersten zusammenhält' sondern darum, was den Machthabern nutzt, was der Industrie die größten Profite bringt und was die Menschen brav und ruhig hält. Diese massiven Einschränkungen passen zum 3D-Experiment Erde, bei dem  die Seelen zugestimmt haben unter diesen streckenweise sehr unangenehmen, schmerzhaften Herausforderungen Erfahrungen machen, welche ihnen im körperlosen Zustand verwehrt sind.

Es ist dabei die Aufgabe der weltlichen Machthaber dafür zu sorgen, dass das System so lange aufrecht erhalten wird, wie dies von allen Beteiligten erwünscht ist. Es geht jetzt zuende und deshalb empfinden wir die Wahrheitsbehauptungen der gekauften Politiker und 'Wissenschaftler' zu Recht als Lügen und Betrug - zusätzlich vor allen auch deshalb, weil wir sehen, wie sie sich selbst dabei auf unsere Kosten maßlos bereichern. Und wir haben auch keinen zwingenden Grund, uns danach zu richten, es sei denn die Praxis der Klugheit würde es gebieten - wir müssen der Obrigkeit keine Gelegenheit bieten, uns zu verletzen. Die Einteilung der Gesetzgeber und Religionen in gute und schlechte Menschen hatte früher nur systembedingte Gültigkeit und wird jetzt verworfen. Der Wert eines Menschen misst sich nicht daran, wie obrigkeitshörig, unterwürfig und verängstigt er ist. Gottesfürchtig zu sein ist kein Verdienst!

Nun zurück zu meiner Eingangsfrage: was hält die Welt wirklich im Innersten zusammen? Wie kann diese Frage wahrheitsgemäß beantwortet werden, ohne den Nützlichkeitsaspekt im Hintergrund? Nach fast sechzig Jahren Studium und zahlreichen Erfahrungen zeigt sich mir folgendes Bild: Es gibt keine für alle Menschen gleichermaßen gültige Wahrheit, weil jeden Menschen und alle empfindungsfähigen Wesenheiten eine unterschiedliche Wahrnehmung auszeichnet. Wir könnten auch formulieren, das BewusstSein ist von Wesenheit zu Wesenheit unterschiedlich ausgeprägt.


Und nun ist es nur noch ein kleiner Schritt zur Beantwortung unserer Eingangsfrage:

Das was die Welt im Innersten zusammenhält, ist dieses BewusstSein.

Der einzige Sinn und Zweck von Allem-DAS-Ist ist die Erweiterung des BewusstSeins. Wer oder was erweitert sein BewusstSein von sich selbst? ES, der ewige, ungeschaffene Urgrund, der, die, das EINE, über das sich nichts aussagen lässt, auch genannt GEIST oder QUELLE.

ES ist, erfährt und spiegelt sich in Seiner 'Schöpfung'. Wir Menschen haben daran einen wesentlichen Anteil. Auch wir sind ES. Indem wir unser BewusstSein erweitern, steigt das Gesamt- BewusstSein von ES. Alles-DAS-Ist - die sogenannte Schöpfung - ist stark vereinfacht ein gigantisches System von Energien unterschiedlichster Frequenzen, Amplituden und Stärken, die sich durchdringen, überlappen beeinflussen und verwandeln. Wir Menschen nehmen dies als RaumZeit wahr.


Es wäre die Aufgabe der Wissenschaft, diese 'RaumZeit' zu ergründen. Dies ist jedoch nicht möglich, wenn die ursächliche zentrale Rolle des BewusstSeins nicht gesehen wird, genauer: nicht gesehen werden darf. Dass sie jetzt zunehmend gesehen und beachtet wird, ist ein deutliches Zeichen, dass das 3D-Experiment zuende geht. Die alles übersteigende Bedeutung des BewusstSeins ist jetzt in rasantem Tempo nicht nur in kleinen Gruppen von Gnostiker und Advaita Philosophen bekannt, sondern verbreitet sich unter allen Menschen, welche sich die Eingangsfrage stellen. Ihr könnt das sehr schnell erkennen, wenn ihr das Wort BewusstSein in die Suchmaschinen des Internets eingebt.


Die Spaltung der Menschen in wenige verschiedene Lager wird sich mit zunehmendem BewusstSein dahingehend auflösen, dass jeder Mensch sich seiner eigenen Göttlichkeit bewusst wird. Der Mensch weiß dann, dass er essentiell ES und im Speziellen seine unsterbliche Seele ist und dass alle Seelen letztlich EINS/ES sind. Jeder Mensch lebt seine eigene Wahrheit und es gibt weder Diskussionen noch Kämpfe darüber, was richtig und falsch ist. Es macht ja auch keinen Sinn, gegen sich selbst zu kämpfen. Und weil die Menschen nicht mehr von Angst gesteuert sind, kann auch niemand mehr über sie Macht ausüben. Die erfreulich Erkenntnis ist: wir sind bereits auf dem besten Weg dahin. Es mag noch ein holpriger Pfad sein, die Richtung stimmt jedoch, und das ist die Hauptsache. Wir werden jetzt auf unseren Wunsch hin derart massiv von der geistigen Welt - höher bewussten Wesenheiten - unterstützt, dass wir das 3D-Experiment Erde der Spaltung und des Mangels unwiderruflich beenden können.


Wir sollten jedoch niemals vergessen, dass die Neue Erde nicht von außen auf uns zu kommt und wir uns dann daran erfreuen, weil die Verhältnisse darauf besser sind als jetzt. Am Anfang steht ursächlich immer die Erweiterung unseres Bewusstseins. Das ist das A und O im gesamten Universum und deshalb auch auf dieser Erde und zweifellos und ganz besonders auch jetzt während des letzten Crescendos ihrer 3D-Version. Beklagt euch nicht über die Zustände sondern nutzt sie als Herausforderung, kurz vor Ende des Experiments noch viele zu begreifen. Es gibt Wesenheiten, die speziell für den Übergang hier inkarniert sind, weil sie wissen, wie einmalig die Gelegenheit ist. BewusstSeins-Erweiterung geschieht nicht durch Beklagen und Kritisieren und Bekämpfen der jetzigen Gegebenheiten. Die Neue Erde wird sich für uns wie gewünscht entfalten, weil wir - auch jetzt noch - genügend 3D-Erfahrungen gemacht haben und unser BewusstSein so erweitert haben, dass wir aktiv an der Ausgestaltung der Neuen Gesellschaft des Wassermann Zeitalters mitarbeiten können.