MULTIDIMENSIONAL Jetzt


Wissen für das Leben auf der Neuen Erde
 

Trinitas conscientiae

Die Triade des Bewusstseins oder der Mensch am Scheideweg

Der Mensch steht zur Zeit vor der größten Entscheidung seiner bisherigen Entwicklung. Er hat die Wahl zwischen einem weiteren Fall, diesmal in die völlige Versklavung als Cyborg, oder zum Aufstieg auf 5D zu seiner wahren Bestimmung als multidimensionales Wesen. Wir skizzieren hier die drei Möglichkeiten des BewusstSeins: die gegenwärtige Position und die beiden zukünftigen Möglichkeiten, damit der Menschheit eine klare Entscheidung treffen kann. Wir sind uns bewusst, dass die Darstellung aus didaktischen Gründen eine Vereinfachung darstellt.

1. Wir beginnen mit dem gegenwärtigen Zustand der meisten Menschen. Wir nennen ihn: TrennungsBewusstSein, VielfaltsBewusstSein (consciousness of separation and diversity), es ist eine Art MassenBewusstSein.

Es ist das 3D Paradigma der zuende gehenden Alten Weltordung AWO, in das die Seelen von den Schöpfern dieses Systems gelockt wurden und in dem sie seit langem während multipler unvermeidbarer Inkarnationen als Arbeitssklaven ausgebeutet werden.

Noch in der Blütezeit von Lemurien und Atlantis lebten diese Wesen trotz ihrer Individualität im BewusstSein der Einheit mit ihrer Seele und mit ihren Schwestern und Brüdern. Sie machten mannigfaltige Erfahrungen ohne den Planeten zu ruinieren. Durch extraterrestrischen unheilvollen Einfluss entwickelte sich jedoch ein derart starker Egoismus und Mißbrauch der Ressourcen, dass diese alten Hochkulturen schließlich untergingen.

So können die Menschen ihre 3D Welt zwar immer noch als Möglichkeit der BewusstSeins­Erweiterung durch Begreifen nutzen, der Erfolg darin war jedoch bisher – von Einzelfällen abgesehen – eher gering. Dazu trägt die Kürze der Inkarnationen wie vor allem die Amnesie maßgeblich bei, die jegliche Erinnerung an andere Inkarnationen fast vollständig verhindert. Die Menschen müssen jedesmal wieder mit dem ABC und dem kleinen Einmaleins beginnen. Höhere Intelligenz ist auch nicht erwünscht, weil diese dazu führen kann, das das System durchschaut wird und der Betreffende nicht mehr als folgsame Arbeitskraft ausgenutzt werden kann. Das Medizinsystem und viele andere Facetten der Zivilisation werden dazu benutzt die BewusstSeins­Entwicklung zu behindern.

Die Mehrzahl der Menschen hat noch nicht gelernt, die angeborene Intuition zu nutzen und ist deshalb ein Spielball diverser ausbeuterischer Kräfte, die sich von seinen negativen Emotionen ernähren, die pausenlos geschürt werden; Furcht und Angst sind seine ständigen Begleiter. Dies ist kein Wunder: glaubt der Mensch doch, er sei ein einsamer Einzelkämpfer. Er lebt im Opfer- und MangelBewusstSein. Seine Ängste verhindern auch, dass der Mensch seine angelegten Fähigkeiten Vernunft und logisches Denken nutzen kann. Die meiste Zeit ist er/sie verstrickt in sinnlosen von negativen Gefühlen eingefärbten Gedanken, die nicht gestoppt werden können.  

Die Schuld für seinen Zustand schiebt er auf andere, weil er seinen Selbstwert aufrechterhalten möchte. Dies wird enorm verstärkt durch die Methode „teile und herrsche“ der Machthaber, welche die Menschen ständig aufhetzen und gegeneinander aufwiegeln. Dies ist leicht möglich, da der Mensch ganz seiner Trennungsillusion erlegen ist. Er erschöpft sich in sinn- wie ergebnislosten Diskussionen, er möchte andere mit Argumenten besiegen, klein machen. Er glaubt zu wissen, was Gut und Böse sind. Mit Verurteilen zögert er keinen Moment. Doch lebt er in völliger Illusion: von ''Wahr''-nehmen kann keine Rede sein. Für ihn gibt es keine Fakten, sondern immer nur seine antrainierten Interpretationen, was ihm jedoch nicht bewusst ist. Der sog. gesunde Menschenverstand/Hausverstand eignet sich zwar zum Überleben, die wahre Natur des Kosmos kann damit jedoch ebensowenig erkannt werden wie sein eigenes Gemüt. Deshalb sind so angesehene Wissenschaften wie Physik und Astronomie im Hinblick auf wahres Wissen eine einzige Katastrophe.

Der Mensch lebt in der Scheinwelt von getrennten N-Mengen, wie Georgi Stankov in seiner neuen Theorie des Universalgesetzes in Bezug auf die menschliche Logik so trefflich bescheibt. Diese N-Mengen schließen den Primärbegriff des menschlichen Geistes als Element aus, das Energie = Raumzeit = BewusstSein = Universum etc. -  entspricht; deshalb gehören N-Mengen nicht zur einzig wahren Realität von Allem-DAS-Ist. Solche illusionären Gedankenformen existieren nur in den Köpfen der Wissenschaftler als unverarbeitete wissenschaftliche Terminologie, aber nicht in der realenWelt des Seins (lies hier).

Alle Ideen, die N-Mengen sind, sind falsche erkenntnistheoretische Konzepte, die auf dem fehlerhaften existentiellen Gefühl der Trennung beruhen, dem sich die meisten agnostischen Männern (und Wissenschaftler) unterordnen, und müssen daher ein für allemal aus der Wissenschaft und dem Alltagsdenken entfernt werden, um ein wahres ganzheitliches, allumfassendes menschliches Bewusstsein und eine echte Wahrnehmung zu ermöglichen.

Die Idee des Vakuums ist z. B. eine solche N-Menge. Alles-DAS-Ist (das große Ganze) ist ein Kontinuum in dem es keine Leere und keine leeren Orte gibt, wie Physik und andere Wissenschaften derzeit glauben. Egal wohin wir blicken – es ist immer etwas vorhanden – auch wenn es den menschlichen Sinnesorganen oder den Messmethoden der sog. Wissenschaftler nicht erkennbar ist, da alle materiellen Werkzeuge in ihrer Unterscheidungfähigkeit durch das Plancksche Wirkungsquantum h begrenzt sind und höherdimensionale Energien nicht beurteilen können. Diese Energien kommen aus der Quelle und bestimmen derzeit das Schicksal von Gaia und der Menschheit, die bald aufsteigen werden.

Diese grundlegende physikalische Konstante bestimmt auch ganz wesentlich die kognitiven Grenzen des menschlichen Geistes, der seinerseits dieses holographische 3D-Modell als geschlossene illusorische Realität schafft, in der sich das Leben der menschlichen Inkarnationen entfaltet. Deshalb sind die meisten Menschen nicht in der Lage, den Aufstiegsprozess in ihrem Leben zu registrieren, da diese Energien für ihre begrenzten Sinne und ihr geschlossenes KörperchakrenSystem nicht wahrnehmbar sind. Diese Energien sind jedoch eine tägliche Erfahrung für alle Menschen, die aktiv und bewusst am planetarischen und menschlichen Aufstieg teilnehmen.

Das Kontinuum von Allem-DAS-Ist ist unendlich, weil es unendliche, kontinuierliche Energie ist, während das Konzept des Vakuums nur ein Produkt des menschlichen Geistes darstellt. Es ist eine N-Menge und damit im Wesentlichen ein Paradoxon, oder besser gesagt eine Antinomie, da es sich in grundlegender Weise widerspricht. Nach heutiger wissenschaftlicher Interpretation enthält das Vakuum alle Elementarteilchen, die Energie tragen und damit etwas sind (z.B. das Higgs-Feld). Daher wollen die Physiker, dass wir glauben, dass "Nichts (Vakuum) etwas enthält (alle Elementarteilchen der Energie)".

Dies ist ein klassisches Beispiel für eine grundlegende Antinomie oder ein Paradoxon des menschlichen Geistes (nicht in Wirklichkeit) und ein grundlegender Beweis für fehlerhaftes menschliches Denken. Dieses Fehldenken gipfelt in einem weiteren missratenen Konzept, das Physiker eingeführt haben: "energiereiches Vakuum" (?!?!). Und das alles ergibt sich aus der subjektiven falschen Vorstellung von der Trennung von der Seele und vom Ganzen, welche die agnostischsten Menschen und alle Wissenschaftler derzeit schätzen.

Da die Physiker diese Tatsachen leugnen, wissen sie z. B. bis heute nicht, was Energie ist – wie Richard Feynman in seinen berühmten Physikvorlesungen nicht müde wird zu betonen, obwohl diese Wissenschaft im Wesentlichen energetische Wechselwirkungen beschreibt. Die Physik ist eine Wissenschaft der energetischen Wechselwirkungen, aber sie weiß nicht, was Energie ist. Bitte versuchen Sie, diese ebenso schlichte wie treffende Tatsache aufzunehmen, bevor ich mit meiner Argumentation fortfahre.

Selbst ''Dunkle Energie'' und ''Dunkle Materie'', die sie als real und notwendig postulieren, um ihre bedeutungslosen kosmologischen Modelle zu validieren, wird ein Buch mit sieben Siegeln bleiben, solange sie ihren zutiefst materialistischen, empirischen Ansatz nicht grundsätzlich erweitern und endlich anfangen ergebnisoffen zu forschen. Es ist ein schwerer epistemologischer (wissenschaftstheoretischer) Fehler, wenn die Erforschung der Natur von politischen/weltanschaulichen Vorgaben gesteuert wird. Leider sind sich die meisten Physiker dessen noch nicht einmal bewusst und wenn doch, wagen sie nicht, sich dagegen zu stellen. Dies ist jedoch unabdingbar, wenn die Physik endlich eine echte Wissenschaft werden will. G. Stankovs Universalgesetz wird dieses Dilemma ein für alle mal lösen. Die Verkrüppelung der Wissenschaft ist von den Machthabern so gewollt. Die Menschen sollen das Große Ganze nicht verstehen, weil sie sonst das Unterdrückungssystem durchschauen. Physiker verweigern sich deshalb (z. Zt. noch) aus Angst dem Universalgesetz.

Es wird höchste Zeit, dass die Physikergemeinde anerkennt, dass alles Wissen bereits in unserem höheren Bewusstsein vorhanden ist, auf das der Mensch immer Zugriff hat, wie in diesem Artikel über die Ich BIN Präsenz eloquent diskutiert wird. Dieses Wissen war Platon und allen Platonisten, insbesondere allen Neoplatonisten (Plotin), bekannt und wurde im letzten Jahrhundert in den Lehren des Meisters St. Germain über die ICH BIN-Präsenz wiederbelebt.

Georgi Stankov zeigt, dass alle diese falschen Konzepte wie Dunkle Materie und Dunkle Energie, die angeblich mehr als 95% aller Energie und Masse ausmachen, die im Universum vorhanden sein sollten, aber Wissenschaftler nicht aus der geschätzten Masse und Energie aller bekannten Elementarteilchen berechnen können, in der mühsamen und teuren experimentellen Forschung nicht nachgewiesen werden können, sondern sehr leicht durch Anwendung elementarer Logik und eines Verständnisses des menschlichen Verstandes darüber gelöst werden können, wie er Definitionen für alle physikalischen Größen trifft. In diesem Fall werden die gescheiterten Wissenschaftler leicht erkennen, dass alle physikalische Begriffe und Größen, die sie eingeführt haben, um die Grundlage ihrer Wissenschaft zu schaffen, wie Masse, Ladung, Impuls, Kraft, Arbeit usw., in der realen Welt keine Existenz haben, sondern abstrakte mathematische Ideen (platonische Ideen) des menschlichen Geistes sind. Das einzig Reale, das existiert, ist Energie, die vom begrenzten menschlichen Verstand als Raum-Zeit wahrgenommen wird; sie entspricht dem Primärbegriff des menschlichen Bewusstseins.

Wie richtig war Platon und Sokrates, die wussten, dass alles Wissen in unserem Geist, im göttlichen Verstand verfügbar ist, zu dem wir alle unbegrenzten Zugang haben und auch ohne Bildung erwerben können, wenn wir die richtigen Fragen stellen, wie Sokrates durch seine dialektische Untersuchungsmethode mit einem Analphabeten zeigte. Wie man in Platons Dialog " Meno " lesen kann, beweist Sokrates mit den richtigen Fragen zur Definition des pythagoräischen Satzes, dass selbst ein ungebildeter Sklave den pythagoräischen Satz begreifen und ableiten kann, der in der Antike als der Höhepunkt des abstrakten transzendenten Wissens galt, wie Stankov in seinem eloquenten Essay über Galileo Galilei auf humorvolle Weise zeigt.

In diesem Zusammenhang beweist Georgi Stankov, dass Masse nicht existiert, sondern eine mathematische Beziehung der Energien zweier Systeme ist, von denen eines willkürlich als Referenzsystem definiert ist.

Lesen Sie: Mass and Mind: Why Mass Does Not Exist – It Is an Energy Relationship and a Dimensionless Number (Part 2)

aus dem Buch:

An Easy Propaedeutics Into the New Physical and Mathematical Science of the Universal Law

So beweist Stankov, dass Photonen auch eine Masse haben, da sie Energie E=hf haben und eliminiert damit das Verlegenheits-Konzept der "dunklen Materie", das in der aktuellen gescheiterten Kosmologie herumspukt. Übrigens zeigt er auch, dass es keine Ladung gibt und sie ihrer Definition nach geometrische Fläche ist - in diesem Fall ist ein Coulomb ein Synonym für einen Quadratmeter. So leicht können alle Probleme in der Wissenschaft gelöst werden, wenn die logische, axiomatische Methode auf alle wissenschaftlichen Konzepte angewandt wird und alle falschen Ideen, die N-Mengen sind, konsequent eliminiert werden.

Noch einmal: es ist ein schwerer epistemologischer und sachlicher Fehler, wenn die wissenschaftliche Erforschung der Natur von politischen, ideologischen und wirtschaftlichen Lehren beherrscht wird, die als kategorische Systeme des menschlichen Wissens noch fehlerhafter sind als die Naturwissenschaften. Leider sind sich die meisten Physiker dieser Tatsache nicht einmal bewusst, und wenn es einige von ihnen sind, wagen sie es nicht, sich ihr zu widersetzen, um ihren Job nicht zu verlieren.

Das ist jetzt eine dringende, wesentliche Aufgabe, wenn die Physik endlich zu einer echten Wissenschaft werden soll. Wie oben gezeigt, kann das Universalgesetz von G. Stankov dieses und jedes andere Dilemma in Wissenschaft und Gesellschaft leicht lösen. Die Verkrüppelung der Wissenschaft ist das, was die verborgenen dunklen Machthaber wirklich wollen, um die Menschheit zu versklaven und das schöpferische Potenzial aller Menschen zu unterdrücken. Den Menschen ist es nicht erlaubt, das Gesamtbild zu verstehen, weil sie sonst durch dieses repressive System hindurchschauen können. Deshalb lehnen Physiker es derzeit noch immer ab, das Universalgesetz aus nackter Angst und nicht auf der Grundlage einer gültigen wissenschaftlichen Argumentation anzuerkennen, obwohl es vor einem Vierteljahrhundert entdeckt wurde.


Da der Mensch ein angeborenes Sicherheitsbedürfnis hat, wehrt er sich gegen jede Veränderung, gegen die ''Launen'' der Natur ebenso wie gegen diejenigen seiner Mitmenschen. Deshalb will er/sie  auf Nummer sicher gehen und alles Mögliche vertraglich absichern, was jedoch nur unvollkommen gelingt, weil die wenig verläßlichen Menschen diese Abkommen regelmäßig brechen bzw. weil es kaum gelingt, alle möglichen Eventualitäten einzuplanen. Winkeladvokaten bereichern sich, indem sie ihren Klienten/Opfern nur scheinbar helfen.

Lies auch: Wie Geistige Devolution und negative Seelenverträge die Menschheit in einen dunklen Sumpf stürzen.

''Damit das Ganze nicht aus dem Ruder läuft'' - wie argumentiert wird - erläßt der Nationalstaat, an den der brave Bürger ohne zu fragen glaubt, eine schier endlose Flut von Gesetzen, Vorschriften, Geboten usw. Der ganze Komplex nennt sich Juris''Prudenz'' – ist jedoch das Gegenteil von lat. prudentia = Weisheit. Juristerei schafft auch keine Werte. Im Wesentlichen dient die Gerichtsbarkeit fast ausschließlich dem Abkassieren durch den Staat ebenso wie durch die Anwälte, welche die Fälle durch Absprachen hinter dem Rücken der Klienten so lange als möglich hinziehen um möglichst viel abgreifen zu können. Von Gerechtigkeit ist überhaupt keine Rede, es geht nur darum, ob sich jemand an die mehr oder weniger sinnlosen Gesetze hält. Wie ein Prozess ausgeht hängt davon ab, wieviel Geld Kläger oder Angeklagte aufwenden.

Natürlich sind die Gerichte auch nicht unabhängig – im Zweifelsfall urteilen sie zugunsten des Staates bzw. im Sinne der jeweils herrschenden Partei bzw. der vorgegebenen Ideologie. Die Regierung sieht sich als über dem Gesetz stehend, hält sich nicht daran – ohne Parlamentsbeschluss; die Meinungsfreiheit wird mit Füßen getreten. Wer sich nicht an ''Political Correctness'' oder ''Gender Mainstreaming'' hält, wer gegen Migration spricht, wird willkürlich abgeurteilt. Gehirnwäsche und Gedankenkontrolle breiten sich jetzt kurz vor dem Sprung seuchenartig aus. Von Freiheit keine Spur, aber auch keinerlei Gewähr von Sicherheit – von Geborgenheit erst garnicht zu reden.

Die Kontrahenten werden vor Gericht auch nicht als Menschen behandelt, sondern als Personen, mit anderen Worten als Dinge. Es wird verhandelt ''in Sachen Müller gegen Meier''. Handels- und Seerecht kommen zum Einsatz. Das Konzept der Rechtsverträge hat sich fälschlicherweise im kollektiven Bewusstsein als einziges verbindliches Mittel zur Lösung menschlicher Probleme verfestigt. Pausenlos wird gegen alles und jedes geklagt. Recht zu haben ist für viele Menschen Hauptlebensinhalt geworden.

Diese Rechtsverträge bestimmen überwiegend das Gruppenbewusstsein und haben den ursprünglichen spirituellen Bund zwischen der inkarnierten menschlichen Persönlichkeit und ihrer Seele als Bindeglied zur Quelle ersetzt und verschleiert. Diese Gesellschaftsverträge sind menschliche Erfindungen und eine miserable Interpretation und kein Ersatz für den einzig wirklich gültigen Vertrag: dem des menschlichen Wesens mit seiner Seele und Allem-DAS-Ist als seinem Schöpfer. Wenn der Mensch diesen Vertrag einhält wird ihm nichts ''Böses'' zustoßen und er wird mit BewusstSeinsErweiterung durch das Herabkommen seiner ICH BIN-Präsenz gesegnet sein, die jetzt eine deutliche Möglichkeit für alle Menschen ist, die ihren LKP (Lichtkörperprozess) in den letzten Jahren erreicht haben.

Damit der 3D-Mensch des TrennungsBewusstSeins Vorschriften seiner Sklavenhalter nicht nur aus Angst vor irdischer Strafe einhält, was nur sehr bedingt funktioniert, haben diese Machhaber die Religionen ins Leben gerufen. Erstens kann man über die verschiedenen Sprachen und Religionen die Menschen optimal gegeneinander ausspielen. Zweitens kann man eine weitere Angst einführen: diejenige vor Strafe im Jenseits bzw. vor der ewigen Verdammnis: ein teuflisches Unterfangen. Zwietracht war schon immer eine der besten Methoden Satans. Die religiösen und weltlichen Gebote und Gesetze sind absichtlich so vielfältig und undurchschaubar, dass jeder Mensch permanent ein schlechtes Gewissen hat, mit dem er vortrefflich manipuliert werden kann. Dieses von den Priestern hochgelobte antrainierte Gewissen ist aber kein gültiger Ersatz für die innere Stimme der Seele, die es unterdrückt. So verführen die Religionen die Menschen zu Handlungen und Denkweisen, die ein BewusstSeinsWachstum systematisch unterdrücken.

Die Frage ist nun, ob dieses Konditionierungs-Korsett denn wenigstens hilft, dass ''nicht alles drunter und drüber geht und ein einigermaßen friedliches Miteinander möglich ist'', wie sich das Lieschen Müller, Hänschen Kraut sowie Herr und Frau Österreicher vorstellen. Die Antwort lautet NEIN, und das kann jeder sofort sehen, wenn er gewillt ist, genauer hinzusehen. Außer in den Endzeiten von Lemurien und Atlantis hat es in der uns bekannten Geschichte der Menschheit vermutlich noch nie auf dem Planeten Erde so viel Lug und Trug, so viel Zwietracht und Streit, so viel Bespitzeln, Ausspionieren und Überwachen und so viele bewaffnete Auseinandersetzungen gegeben wie gegenwärtig; und das, obwohl gewiss noch nie so viele Rechts''geleerte'' im Einsatz waren, die zu diesem Chaos beitragen. Das gesamte System von Recht und Ordnung befindet sich in der gegenwärtigen Endzeit in einem Zustand der totalen Hyperinflation als Ausdruck seiner Wertlosigkeit.

Von außen übergestülptes, erzwungenes Wohlverhalten funktioniert einfach nicht – es macht alles nur noch schlimmer; zum einen deshalb, weil die Motive hinter dem Zwang egoistisch und despotisch sind. Die Herrscher sind nie um moralische und ethische Standards besorgt oder wollen das Leben ihrer Untertanen  verbessern.

Zweitens ist jedes scheinbar gute Verhalten unter Zwang nicht authentisch, weil es künstlich erzwungen wird, eine bloße Dressur ist, und schnell zu einem widerwärtigen, ungeschminkten Verhalten degradiert wird, wie es von tollwütigen Politikern und moralisch verkommenen Bürgern in den USA deutlich gezeigt wird.

In StressSituationen fällt diese Tünche augenblicklich ab und eine unheilvolle Mischung aus Angst, Wut und Ohnmacht taucht auf, nur um in einem Augenblick zu blinder Aggression und einer Freisetzung zerstörerischer Energie zu mutieren, die stärker ist als Megatonnen nuklearer Explosionen. Da die kosmischen Gesetze der Schöpfung und Zerstörung, welche die physikalischen Gesetze der konstruktiven und destruktiven Interferenz sind, Hand in Hand gehen, birgt jede Zerstörung den Samen einer neuen noch schöneren/ besseren Schöpfung. Diese neuen Schöpfungen werden die Lichtstädte sein, die jetzt für diese desillusionierte Menschheit gebaut und bedingungslos allen Menschen geschenkt werden, die sich entscheiden, dem Weg der erleuchteten Spiritualität und Evolution zu folgen.

Lesen Sie hier: Transformatorische Dialektik der Menschheit zu multidimensionalen transgalaktischen Wesensart

2. Wohin entwickelt sich zur Zeit das TrennungsBewusstSein nach dem Willen der Kabale in ihrer selbstauferlegten Rolle als Gefängniswärter der Menschheit? Es soll eine Neue WeltOrdnung NWO entstehen – eine Einheits-Weltordnung mit nur einer Regierung und einer Religion und zwar deshalb, weil so angeblich Terrorismus und Kriege verhütet werden können. Dass Kriege und Terrorismus fast immer vom Nationalstaat ausgehen wird dabei geflissentlich verschwiegen. Welche Gruppe von Menschen greift schon von sich aus gerne seine Nachbarn an? Doch nur, wenn sie dazu aufgestachelt wird und so versklavt und indoktriniert ist, dass sie sich dieser Entscheidung nicht widersetzen kann, wie es in den USA seit Ende des Zweiten Weltkriegs der Fall ist; alle ihre Regierungen haben insgesamt mehr als 200 Aggressionskriege und -konflikte auf der ganzen Welt angestiftet, geführt oder sich an solchen beteiligt; zahlreiche Länder wurden zerstört und Millionen von Menschen im Namen verfälschter demokratischer Ideale getötet. Dies alles geschieht natürlich unter einer Decke mit den europäischen NATO-Vasallen. Die amerikanische Gesellschaft ist das Paradigma der geplanten totalen Versklavung der Menschheit, das sich in der gesamten westlichen Welt ausgebreitet hat.

Wir nennen es das EinfaltsBewustSein, EinheitlichkeitsBewusstSein, engl. Singularity consciousness oder den Klimax des MassenBewusstSeins; es vegetiert im Roboter'Menschen' oder Cyborg des sog. Transhumanismus, und es ist kein Zufall, dass diese Themen derzeit die US-Massenmedien dominieren.

Der Begriff Singularität wird hier im Sinne von RAY KURZWEIL verwendet, der mit seinem Institut im Auftrag der verborgenen Eliten an der NWO mitarbeitet. Im Dezember 2012 wurde Kurzweil ''Director of Engineering'' bei Google. Diese technische Singularität ist bei ihm der Augenblick, an dem die Leistung der künstlichen Intelligenz diejenige des menschlichen Gehirns übertrifft und spätestens von diesem Augenblick an exponentiell und selbstlernend so schnell wächst, dass der Mensch dagegen immer mehr ins Hintertreffen gerät.

Es soll jetzt nicht diskutiert werden, ob dies bis zum Jahre 2045 tatsächlich stattfinden kann oder ob dies überhaupt möglich ist, da der Mensch ja nicht mit seinem Gehirn denkt sondern mit seinem energetischen mehrdimensionalen Mentalkörper, mit seinem göttlichen Geist, der keinen bekannten Beschränkungen unterliegt. Das Gehirn ist nur die Schnittstelle zwischen Mentalkörper und Sinnes- und HandelsOrganen.

Mit der Einführung des LKP als individuellem Weg der menschlichen Evolution und des Aufstiegs auf diesem Planeten seit der Harmonischen Konvergenz im Sommer 1987 sind diese finsteren Pläne, oder besser gesagt, feuchten Träume, der dunklen herrschenden Kabale und ihren technokratischen Handlangern zum Scheitern verurteilt. Wir, die wir uns seit langem im Aufstiegsprozess befinden und uns voll und ganz mit unserer Seele verbunden haben, die auch als ICH BIN Präsenz bekannt ist, wissen nur zu gut, dass das Denken nicht nur nach dem Tod des physischen Körpers weitergeht, sondern tatsächlich wirklich zu seinem ursprünglichen Zustand als multidimensionales, allgegenwärtiges, allumfassendes Bewusstsein zurückkehrt.

Diese transzendenten Tatsachen sind dem eingefleischten Techniker und Materialisten Kurzweil entweder unbekannt oder wahrscheinlich in seinem verzweifelten Bemühen bekannt, genau dieses Ergebnis zu verhindern, wie es bei allen Dunklen der Fall ist, weil sie wissen, dass sie keine Chance haben, in diesem Leben und für eine sehr lange Zeit aufzusteigen.

Die Menschen werden dann an einen Zentralkomputer angeschlossen, der sie pausenlos überwacht und bei Fehlverhalten sofort abstraft. Als Belohnung steht jedem das gemeinsame Wissen zur Verfügung und wird den Menschen Gesundheit und ein fast ewiges Leben versprochen – alles bedingt durch die Technik. Aber was von außen geschenkt wird, kann auch immer wieder weggenommen werden – das ist der große Haken, der BewusstSein #1 wie vor allem #2 betrifft. Der Mensch ist darin völlig unfrei und hat jede Chance für eine BewusstSeinsErweiterung für sehr lange Zeit verwirkt. Schließlich ist vorgesehen, dass der Roboteranteil in den Cyborgs so dominant wird, dass diese als Krieger auf beliebigen Planeten oder im Weltraum eingesetzt werden können. Der Begriff ''Kanonenfutter'' erhält eine ganz neue erschreckende Dimension. Dabei wird auch das anfangs versprochene ''ewige Leben'' hinfällig.

Das EinfaltsBewusstSein ist sehr eingeschränkt, eben einfältig. Es geht hier nicht um die Einheit mit der Seele, die mehr und mehr in den Hintergrund tritt, sondern um eine einheitliche aufoktroyierte Meinung, Weltanschauung. Jede Art von Individualität wird sukzessive abtrainiert, diskreditiert, abgewürgt. Menschen werden schließlich geklont, in Serie produziert. Eine zutiefst menschenverachtende, materialistische Weltsicht. Alles ist von außen übergestülpt, nichts mehr genuin, echt. Der Kadavergehorsam der Sklaven feiert Triumphe.

3. Das dritte BewusstSein ist das Ziel aller GNOSTIKER, die ihr Heil nicht im Außen und über einen Retter suchen, sondern ''im Inneren'', im Kontakt mit ihrer Seele, die genaugenommen schon immer die Essenz, die wahre Natur des Menschen darstellt. Wir sprechen hier vom EinheitsBewusstSein, engl. unity consciousness. Dieses Paradigma des EinheitsBewusstSeins wurde auf dieser Zeitlinie von Terra Gaia im November 2018 verankert, als das neue spirituelle Paradigma in Rom installiert und dann über die ganze Welt verbreitet wurde.

Die Trennung hat ein für alle mal ein Ende, der Mensch als Persöhnlichkeit fühlt/weiß sich mit seiner Seele  und mit allen anderen Menschen wie mit dem gesamten Kosmos untrennbar für immer verbunden. Es gibt nur EINE Seele, EIN BewusstSein, Alles-DAS-Ist = der Urgrund.  

(siehe auch die Enneaden von Plotin).

Alles ist mit allem verwoben, ein unendliches Meer von unendlich vielen verschiedenen Frequenzen, Wahrscheinlichkeiten, Zeitlinien und Realitäten. Deshalb gibt es – wie das UG erklärt – nur U-Mengen: Jede Menge enthält das Ganze als Element und ist ein einzigartiger Ausdruck der göttlichen Quelle. Das ist der Prüfstein für alle(s). Deshalb werden sich in der Physik und anderen Wissenschaften grundlegende Veränderungen vollziehen, sobald das Universalgesetz eingeführt ist.

Der Mensch hat keine Seele, er ist die Seele. Er ist immun gegenüber den Verführungskünsten manipulativer Wesen – seine Freiheit ist unantastbar. Der Mensch braucht dafür aber keine Menschenrechtserklärung, er braucht überhaupt keine Bestätigung weil er nicht mehr glaubt sondern weiß, dass er ein souveräner Schöpfer ist, der in seiner Kraft unbegrenzt ist. Und deshalb hat der entwickelte und aufgestiegene Mensch weder Zweifel noch Angst - er kennt nur Glück, Verantwortung gegenüber sich selbst und dem Ganzen und die Freude, als souveränes Wesen kreativ zu sein. Und natürlich gibt es nach dem Aufstieg noch viel zu entdecken und zu lernen und das eigene Bewusstsein zu erweitern. Dieses höherdimensionale Bewusstsein des Menschen ist multidimensional und kann durch keine irdische Kraft eingeschränkt werden. Dieser Mensch kann sich im Kosmos je nach Entwicklung frei bewegen und selbst wählen; geben wie nehmen gleichen sich harmonisch aus.

Ausblick: Die Welt des TrennungsBewusstSeins #3, wie wir sie kennen, geht jetzt rapide zuende. Die verborgenen ET-Eliten haben ausgedient und müssen sich in Zukunft auf einige wenige niedrige 3D Timelines beschränken, auf denen sie eine NWO errichten, die der Welt von BewusstSein #2 jedoch nicht entspricht oder ähnelt sondern eine extrem verschärfte Version der jetzigen toxischen Zustände darstellt. Für die dort lebenden Sklaven wird es keine Technik mehr geben, die das Leben etwas angenehmer macht und auf den Trost von Religionen muss auch verzichtet werden. Es wird ein Kampf jeder gegen jeden sein. Darüber wird an anderer Stelle berichtet. Das angedachte BewusstSein #2 wird nicht verwirklicht werden.

Stattdessen steigt ein Großteil der irdischen Bevölkerung auf Grund ihres Entwicklungsstandes unter dem Einfluss der hereinströmenden förderlichen Energien unter Mithilfe von kosmischen Wesenheiten auf höhere 4D und 5D Timelines auf, je nachdem ob es sich um weit entwickelte Jungseelen, reife Seelen oder alte Seelen handelt. Über diese Szenarien wird hier berichtet.

Diesen Artikel können Sie in Englisch hier lesen